Grundlegendes.
In diesen Zeiten über "War of talents" zu reden, ist eigentlich schon falsch gewickelt. Wir sehen Employer Branding eher als Chance oder als Mission im eigenen Unternehmen. Wir wollen Verantwortliche eher darauf stoßen, welche Chancen in ihrer Kommunikation liegen, statt sich auf die Lauer zu legen.
Wir wollen eigentlich nur Unternehmen, Firmen, Behörden helfen, dass sie oder ihre Branche aus dem Versteck kommt und sie mit einem Aha-Moment aus dem Versteck treiben. Sichtbar machen, was jahrelang im Verborgenen lag - aber schon da war. 
So suchen wir immer die eine Story, die unique ist und noch nie von anderen Unternehmen erzählt wurde - und somit authentisch ist. Wir kopieren daher nicht die x-te Serie oder die hundertste Underdog-Geschichte mit einem banalen Happy End. 
Wie wir das machen?
Dafür suchen wir nach dem Hebel, der einen wahnsinnigen Abstrahleffekt auf das gesamte Unternehmen hat und von allen Mitarbeitenden authentisch mitgetragen wird. Deswegen folgt zu jedem Briefing unser Re-Briefing. Und zwar, dass wir mit Mitarbeitenden sprechen und sie zu ihrer Meinung befragen. Um genau dieses Feedback in unsere Kampagne mit einfließen zu lassen. Denn sie sind the Voice of the Company. Wenn ein Kandidat oder eine Kandidatin später zu ihnen stößt, wird sich sofort herausstellen, was die Wahrheit ist oder nicht. 
WASwir machen?
Wir sind Insight-getrieben und wollen mutig neue Wege beschreiten. Daher gehen wir wie folgt vor:
- Research
- strategischer Impuls
- kreative Übersetzung in Form eines Mottos, einer Bildwelt, HL & Copy

Back to Top